Feuerwehr Erlebniswelt Bayern e.V.

Feuerwehr Erlebniswelt Bayern e.V.

Die Feuerwehrerlebniswelt Bayern, Bildungszentrum für Brandschutzerziehung und -aufklärung, ist ein Konzept, wie es in dieser Form in Deutschland einmalig ist. Anspruchsvolle pädagogische Ziele als Bildungs- und Weiterbildungszentrum werden verbunden mit den Ansprüchen und Erwartungen der modernen Gesellschaft (Spaßgesellschaft). Die Faszination, die Feuer und Feuerwehr für viele ausstrahlen, wird genutzt , um Interesse zu wecken für ein Thema, das im Normalfall eher verdrängt wird und im Gegensatz zur Verkehrserziehung noch nicht allgemein als fester Bestandteil der Basiserziehung, des „Grundwissens“ eines jeden Kindes und Erwachsenen, akzeptiert ist.

Das Wissen um die Gefahren von Feuer und Rauch sowie das richtige Verhalten im Gefahrenfall kann Leben retten. Noch immer sterben in Deutschland jedes Jahr ca. 800 Menschen bei Bränden, zehntausende werden verletzt, darunter überproportional viele Kinder. 33% aller fahrlässigen Brandstiftungen werden von Kindern unter 7 Jahren verursacht. Gerade Kinder erleiden dramatische Verletzungen, nicht nur körperlich, sondern in Folge der Brandverletzungen und Entstellungen auch seelisch. Die Statistik spricht von 400 schwerstbrandverletzten Kindern pro Jahr. Organisationen wie z.B. die Elterninitiative Paulinchen e.V. versuchen ebenfalls darüber aufzuklären, allerdings eher mit (leider) mäßigem Erfolg, weil das Thema unangenehm ist und nicht gerne kommuniziert wird.

Hier setzt die Idee der Feuerwehrerlebniswelt Bayern an. Menschen werden animiert sich mit einem Thema zu beschäftigen, das sie sonst ignorieren würden. Die Motivation ist sich zu amüsieren, doch dabei werden (lebens)wichtige Verhaltensweisen trainiert und Wissen vermittelt.

So, wie es Verkehrsübungsplätze gibt und Verkehrserziehung in den Schulen heute Standard ist, muss es auch für die Brandschutzerziehung entsprechende Angebote geben.

Ergänzt und abgerundet wird das Konzept durch einen fachlichen Teil, der sich der Weiterbildung von Fachleuten, wie z.B. Architekten, Planern, Sicherheitsfachkräften usw. wendet. Hier kann die oft ausschließliche theoretische Ausbildung durch praktische Demonstrationen ergänzt werden. Letztlich soll durch die Ausstellung historischer Fahrzeuge und Geräte auch ein kulturpolitischer Beitrag geleistet werden. Bei vielen Feuerwehren stehen unvergleichbare Schätze an alten Geräten und Fahrzeugen, die unwiederbringlich verloren gehen, da oft die notwendigen Stellplätze fehlen und die wertvollen Exponate so unbemerkt verrotten.

Mit dieser Einrichtung werden sehr viele Themenfelder berührt, wie z.B.

  • der Bereich Daseinsfürsorge durch Aufklärung und Verhaltenshinweise bei alltäglichen Gefahren und im Katastrophenfall für Erwachsene und (Schul-)Kinder.
  • Geschichtliche und kulturelle Belange durch das Bewahren alter Fahrzeuge, Werkzeuge und Darstellen des Feuerwehrwesens.
  • Soziale Themen , wie das Engagement in freiwilligen Einrichtungen, Nachbarschaftshilfe, Selbstschutz .
  • Auch die (Nachwuchs-)Werbung für das Ehrenamt, insbsondere bei den Feuerwehren, wird ein nicht zu unterschätzender Effekt sein.
  • Schaffung eines grundsätzlichen Bewusstseins, zum einen speziell für den Bereich Brandschutz, zum anderen aber auch ganz grundlegend für Sicherheit im Allgemeinen, z. B. im Haushalt, beim Verkehr, bei der Arbeit usw.

Feuerwehr Erlebniswelt Bayern e.V.

Auch Sie können dazu beitragen, dieses einmalige Projekt Realität werden zu lassen! Wir sind für jede Unterstützung dankbar – egal ob Spenden (einmalig oder regelmäßig) oder Zustiftungen (zu Lebzeiten ab 500,- € oder per Testament).

Bei folgendem Link werden ihre Spenden verdoppelt:
http://www.haus-der-stifter-augsburg.de/cms/

Infoseite der Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg:
http://www.haus-der-stifter-augsburg.de/cms/feuer-flamme-2/

Feuerwehr Erlebniswelt Bayern e.V.
Feuerwehr Erlebniswelt Bayern e.V.

Kontaktformular

 






Datenschutzerklärung in neuem Fenster öffnen…

*Pflichtfelder